• 28-11-2017
  • nOeser

Es nieselt den ganzen Tag, die Sonne haben Mamas gefühlt seit Monaten nicht mehr gesehen und dazu dieser eisige Wind. Und als würde das noch nicht reichen, bringen die eigenen Kinder auch jede Menge Viren aus dem Kindergarten, dem Hort oder der Grundschule mit. Da wir aber wissen, wie stressig das Leben einer Mama sein kann, ist auch klar, dass ein Totalausfall wegen einer Erkältung oder noch schlimmer einer Grippe überhaupt nicht in Frage kommt.

Denn einen schmerzenden Kopf, eine laufende Nase, Müdigkeit und Halsschmerzen können Mamas in ihrem durchgetakteten Tagesablauf gar nicht gebrauchen, weil eine Erkältung viele aus der Bahn wirft und auf die Couch oder ins Bett verbannt.

Deswegen hat nOeser hier einige Tipps zusammengestellt, wie Mamas gesund durch die Erkältungszeit kommen.

Hausmittel daheim bereithalten

Ingwertee, eine Wärmflasche, Honig für den schmerzenden Hals und die gute alte heiße Hühnersuppe, wie Oma sie früher immer gemacht hat. Wer will schon mit Kopf- und Gliederschmerzen in der Küche stehen, um eine Suppe zu kochen. Da ist es doch viel besser, wenn die Suppe bereits vorgekocht ist und eingefroren wurde. Dann kann sie bei Bedarf aufgetaut werden. Prävention ist in diesem Fall das Zauberwort, denn um nicht krank zu werden, sollten Mamas dafür sorgen, dass sie genug Vitamin C bekommen und regelmäßig an die frische Luft gehen, um das Immunsystem zu stärken. Ab und zu ein Ingwertee dazu oder eine heiße Zitrone kann Wunder bewirken.

So viel schlafen wie möglich

Natürlich ist Schlaf gerade bei Mamas von Neugeborenen immer so ein Thema, aber Schlaf ist ein entscheidender Faktor für ein starkes Immunsystem, um die Erkältungszeit gesund zu überstehen. Deswegen sollten Mamas unbedingt darauf achten, genug Schlaf zu bekommen. Besonders Mamas, die das Gefühl haben, dass eine Erkältung im Anmarsch sein könnte, sollten sich Ruhe gönnen, damit daraus keine ausgewachsene Grippe wird. Unser nOeser-Tipp dafür: Alle wichtigen Utensilien rund um das Sofa deponieren, um möglichst viel Herumrennen in der Wohnung zu vermeiden. Und der Haushalt kann auch mal ruhig einen Tag lang nicht gemacht werden.

Prävention und Erholung pur: Ein Erkältungsbad

Die ätherischen Öle befreien die Atemwege und das warme Wasser löst die Verspannungen in den Muskeln. So empfehlen wir Mamas, sich eine kurze Auszeit in der Badewanne zu nehmen, wenn die Kleinen schon schlafen. Damit wird jedem Ansatz einer Erkältung der Kampf angesagt.

Wir wünschen allen Mamas, dass ihr gesund durch die Erkältungszeit kommt. Lasst uns auch gerne eure Geheimtipps gegen Erkältung wissen.